Primary Navigation

Koi Karpfen Teichfilter

Koi Karpfen Teichfilter

Koi Teichfilter Versionen, Funktionsweisen und Wirkung auf die Wasserqualität und Sauberkeit

Chemie und Biologie beeinflussen die Qualität Ihres Wassers im Koiteich. Bei schlechter Wasserqualität verliert Ihr Koi schnell den Hunger bzw. der Stoffwechsel wird negativ beeinflusst. Und mit der richtigen Wahl beim Koi Teichfilter widmen Sie sich nicht nur der Klarheit des Wassers.

Tetra Pond FilterZym (aktiviert die biologische Reinigungskraft des Teichfilters und verbessert so die Wasserqualität), 10 Kapseln
  • Begünstigt die Ansiedlung von nützlichen Mikroorganismen
  • Bewirkt den enzymatischen Abbau organischer Verunreinigungen (wie Futterreste, Fischausscheidungen, abgestorbene Pflanzenreste, Mulm, etc)
  • Unterstützt und beschleunigt den Abbau von Ammoniak und Nitrit

Die verschiedenen Koi Teichfilter

Für die Filtration von Feststoffen verwenden Sie einen mechanischen Koi Teichfilter. Bei der Sedimentation wird das Wasser in einem Absatzbecken oder großen Behälter beinahe zum Ruhen gebracht. Durch die Schwerkraft setzt sich der Grobschmutz am Beckenboden ab. Die andere Variante ist das Aussieben mit einem Bogen- oder Trommelsieb. Oder Sie gebrauchen eine Kombination aus beiden Variablen.

Obwohl Teichwasser normalerweise einer organischen Klärung unterliegt, sollte eine biologische Koi Filter Anlage nachgeschaltet werden. Verrottende Biomassen und hauptsächlich Koi-Ausscheidungen sind der Grund für einen hohen Ammoniakgehalt im Wasser. Die Biokammer vom Teichfilter besteht dabei aus speziellem Filtermaterial wie Japanmatte oder Kaldnes, die eine große Oberfläche haben auf denen Bakterien angesiedelt werden. Diese wiederum bauen Ammoniak und Nitrit ab („Nitrifikation“). Da diese Bakterien sich im gesamten Teich ausbreiten, sorgen sie zudem für einen Biofilm.

Mit einem Pflanzenfilter klären Sie Schwebstoffe (grünes Wasser) aus dem Wasser. Sie können dafür alle Arten von Wasserpflanzen verwenden. Das Wasser fließt durch die Wurzeln und reinigt es ganz natürlich von Giftstoffen und Nitrat.

Mit bestimmte Filtermaterialien in einem chemischen Koi Teichfilter entziehen Sie dem Wasser spezielle Schadstoffe. So entzieht zum Beispiel Aktivkohle Medikamentenreste oder Zeolith bindet dauerhaft Ammonium.

Bitte wählen Sie Ihren Koi Teichfilter immer eine Nummer größer, denn der Filter passt sich eher dem Teich an als umgekehrt. Behalten Sie auch die Besatzdichte im Auge. Eine große Anzahl von Koi kann dazu führen, dass der Filter mehr arbeiten muss. Sie können Ihren Koi Teichfilter selber bauen oder sich beim Kauf von weiteren speziellen Zusätzen wie zum Beispiel einer Süßwasserabschäumung inspirieren lassen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.